Täsch: Die 34 Viertausender rund um Zermatt auf einen Blick

Adelrich Ady Lauber schaffte in 25 Jahren ein einzigartiges Relief vom Panorama von Zermatt. In über 4000 Stunden fertigte er das einmalige Kunstwerk im Massstab 1:10’000 an. Die Idee dazu kam dem Tiefbauzeichner in den 1960er-Jahren bei der Arbeit zur Baueingabe vom Stausee Emoson. Damals bekam er zu viel hilfreichem Kartenmaterial Zugang. Eigentlich war das Relief für das Museum in Zermatt gedacht. Aus mangelnden Platzgründen ist es heute jedoch im Matterhorn Terminal Täsch zu bewundern./ba

Täsch: “Täscher des Jahres” Christian Imboden im rro-Nostalgiezug

Der Skitourer wurde am Neujahrs-Empfang zusammen mit Erwin Grand zum “Täscher des Jahres” gewählt. Der Titel wurde von der Gemeinde zum ersten Mal vergeben. Christian Imboden erhielt die Ehrung für seine sportlichen Leistungen. Im Februar diesen Jahres revanchierte dieser sich mit einem 24-Stunden-Lauf auf Tourenskis von Täsch auf die Täschalpe. Bei der Aktion kamen insgesamt 14 000 Franken zusammen, welche einem guten Zweck zugute kamen.

Täsch: Auf der Suche nach funkelnden Schätzen

rro war am Dienstag zu Besuch im Steinatelier von Hobbystrahler Bruno Mooser. Im Rahmen der Erlebnisbahn kamen rro-Hörer zunächst in den Genuss eines Dorfrundgangs mit Beatrice Aufdenblatten. Fachkundig führte sie die Interessierten durch die alten Gassen von Täsch und begleitete sie weiter in das Steinatelier von Hobbystrahler Bruno Mooser. Seit bald 15 Jahren macht sich dieser in der Region auf die Suche nach speziellen Mineralien. Diese verarbeitet er in seiner ehemaligen Bäckerei weiter und stellt sie dann auch aus./ba

Täsch: Ein Zermatter geht fremnd

Der Zermatter Mario Fuchs ist seit zwei Jahren Gemeindepräsident von Täsch. Gemäss Gemeindepräsident Mario Fuchs bietet Täsch viel mehr als nur einen Terminal. Gäste und Einheimische können sich am See, auf dem Langlaufnetz wie Wanderwegen vergnügen./by

Täsch: Madeleine Imboden schickt jeden Monat Walliser Milch auf Reisen

Die Täscherin ist seit über 30 Jahren Kontrolleurin der Milchgenossenschaft Täsch-Herbriggen. Einmal im Monat erhält Madeleine Imboden Post aus Bern mit dem Auftrag, die Milch der Kühe in Täsch und Umgebung zu kontrollieren. Innerhalb von 5 Tagen muss die Kontrolle abwechlungsweise morgens oder abends durchgeführt werden. In Zollikofen werden die Milchproben später auf Fett- und Eiweissgehalt geprüft.

Täsch: Ab auf die Täschhütte!

Beim rro-Erlebnisbahnhalt in Täsch hat unsere Reporterin Maya Burgener die Täschhütte erkundet. Die Hütte liegt inmitten der Viertausender der Mischabelgruppe. Sie ist Ausgangspunkt für viele Hochtouren und Wanderungen. Während fünf Monaten im Jahr gilt sie als beliebtes Übernachtungsziel. Die Familie Lerjien führt die Hütte mit viel Leidenschaft und Herzblut./by