Täsch: Wette eingelöst und angekommen

Die rro-Mitarbeiter Karin Imhof und Bruno Kalbermatten sind am Dienstag von St. Niklaus nach Täsch gelaufen.

Grund dieses Marsches war eine verlorene Wette mit der Gemeindepräsidentin von St. Niklaus Gaby Fux-Brantschen. Diese schaffte es am Montag um 17 Uhr 12 Nikoläuse und 6 Schmutzlini auf den Bahnhof zu bringen. Gefordert waren 10 Nikoläuse und 5 Schmutzlini. Damit war die Wette für rro verloren. Für die beiden Mitarbeiter Karin Imhof und Bruno Kalbermatten hiess es nun: laufen. Begleitet wurden die beiden vom Maultier Milan./ik