Die letzten Beiträge

Zermatt: Ein Leben für die Schwarznasen

Gepostet von am Aug 14, 2013 in Zermatt News | Keine Kommentare

Zermatt: Ein Leben für die Schwarznasen

Ist Heini Biner bei seinen Schafen auf dem Furi, fühlt er sich geborgen und zufrieden. “Früher musste ich sogar im Winter bei grossen Neuschneemengen zu Fuss nach Furi laufen. Das war manchmal eine sehr grosse Herausforderung”, erinnert sich Biner. Zu den besten Zeiten hatte Heini Biner rund 300 Schwarznasenschafe. Auch heute spielen diese wuscheligen Tiere immer noch eine zentrale Rolle in seinem Leben. Genauso wie das Furi oberhalb von Zermatt. Dort fühlt sich Heini Biner zu Hause./bj

mehr

Zermatt: Das Bauerndorf, das zum Weltkurort wurde

Gepostet von am Aug 14, 2013 in Zermatt News | Keine Kommentare

Zermatt: Das Bauerndorf, das zum Weltkurort wurde

Das Matterhorn Museum Zermatlantis ist ein wichtiger Pfeiler alpiner Geschichte und Kultur von Zermatt. An manchen Tagen strömen bis zu 1000 Besucher in die unterirdische Museumswelt. Unter dem Glasdach des ehemaligen Casinos neben der Dorfkirche eröffnet sich unter Tage Zermatlantis. Zu sehen ist, wie die Menschen des armen Bauerndorfs mit Gottes Hilfe versuchten, die Naturgewalten zu bannen. Wie Alpinisten ihren Kosmos eroberten. Und wie der Absturz von vier Alpinisten bei der Matterhornerstbesteigung für immer das Leben in Zermatt...

mehr

Andermatt: Orte der Kraft

Gepostet von am Aug 14, 2013 in Andermatt News | Keine Kommentare

Andermatt: Orte der Kraft

In diesen Minuten starten wir die Wanderung zu den Orten der Kraft in Andermatt. In Zusammenarbeit mit der Forschungsstelle Kraftorte Schweiz hat das örtliche Tourismusbüro rund zehn Wanderungen zu sogenannten Kraftorten evaluiert. Mit der rro-Wandergruppe starteten wir beim Bahnhof und liefen hinunter zur Schöllenenschlucht. Dabei spürten die Teilnehmer abbauende wie auch aufbauende Energien. Der Schlusspunkt bildete ein Besuch der Altkirch. Ein sehr energievoller Ort. Gegenüber rro haben die Teilnehmer versichert, die verschiedenen Energien...

mehr

Täsch: Madeleine Imboden schickt jeden Monat Walliser Milch auf Reisen

Gepostet von am Aug 13, 2013 in Täsch News | Keine Kommentare

Täsch: Madeleine Imboden schickt jeden Monat Walliser Milch auf Reisen

Die Täscherin ist seit über 30 Jahren Kontrolleurin der Milchgenossenschaft Täsch-Herbriggen. Einmal im Monat erhält Madeleine Imboden Post aus Bern mit dem Auftrag, die Milch der Kühe in Täsch und Umgebung zu kontrollieren. Innerhalb von 5 Tagen muss die Kontrolle abwechlungsweise morgens oder abends durchgeführt werden. In Zollikofen werden die Milchproben später auf Fett- und Eiweissgehalt geprüft.

mehr

Täsch: Ein Zermatter geht fremnd

Gepostet von am Aug 13, 2013 in Täsch News | Keine Kommentare

Täsch: Ein Zermatter geht fremnd

Der Zermatter Mario Fuchs ist seit zwei Jahren Gemeindepräsident von Täsch. Gemäss Gemeindepräsident Mario Fuchs bietet Täsch viel mehr als nur einen Terminal. Gäste und Einheimische können sich am See, auf dem Langlaufnetz wie Wanderwegen vergnügen./by

mehr

Täsch: Auf der Suche nach funkelnden Schätzen

Gepostet von am Aug 13, 2013 in Täsch News | Keine Kommentare

Täsch: Auf der Suche nach funkelnden Schätzen

rro war am Dienstag zu Besuch im Steinatelier von Hobbystrahler Bruno Mooser. Im Rahmen der Erlebnisbahn kamen rro-Hörer zunächst in den Genuss eines Dorfrundgangs mit Beatrice Aufdenblatten. Fachkundig führte sie die Interessierten durch die alten Gassen von Täsch und begleitete sie weiter in das Steinatelier von Hobbystrahler Bruno Mooser. Seit bald 15 Jahren macht sich dieser in der Region auf die Suche nach speziellen Mineralien. Diese verarbeitet er in seiner ehemaligen Bäckerei weiter und stellt sie dann auch...

mehr

Täsch: “Täscher des Jahres” Christian Imboden im rro-Nostalgiezug

Gepostet von am Aug 13, 2013 in Täsch News | Keine Kommentare

Täsch: “Täscher des Jahres” Christian Imboden im rro-Nostalgiezug

Der Skitourer wurde am Neujahrs-Empfang zusammen mit Erwin Grand zum “Täscher des Jahres” gewählt. Der Titel wurde von der Gemeinde zum ersten Mal vergeben. Christian Imboden erhielt die Ehrung für seine sportlichen Leistungen. Im Februar diesen Jahres revanchierte dieser sich mit einem 24-Stunden-Lauf auf Tourenskis von Täsch auf die Täschalpe. Bei der Aktion kamen insgesamt 14 000 Franken zusammen, welche einem guten Zweck zugute kamen.

mehr

Täsch: Die 34 Viertausender rund um Zermatt auf einen Blick

Gepostet von am Aug 13, 2013 in Täsch News | Keine Kommentare

Täsch: Die 34 Viertausender rund um Zermatt auf einen Blick

Adelrich Ady Lauber schaffte in 25 Jahren ein einzigartiges Relief vom Panorama von Zermatt. In über 4000 Stunden fertigte er das einmalige Kunstwerk im Massstab 1:10’000 an. Die Idee dazu kam dem Tiefbauzeichner in den 1960er-Jahren bei der Arbeit zur Baueingabe vom Stausee Emoson. Damals bekam er zu viel hilfreichem Kartenmaterial Zugang. Eigentlich war das Relief für das Museum in Zermatt gedacht. Aus mangelnden Platzgründen ist es heute jedoch im Matterhorn Terminal Täsch zu bewundern./ba

mehr

Täsch: Vom WC-Putzer bis hin zum Direktor der MGBahn …

Gepostet von am Aug 13, 2013 in Täsch News | Keine Kommentare

Täsch: Vom WC-Putzer bis hin zum Direktor der MGBahn …

Hans-Rudolf Mooser legte bei der Matterhorn Gotthard Bahn eine beachtliche Karriere hin. Im Rahmen der Erlebnisbahn holte rro den ehemaligen Direktor der MGBahn, Hans-Rudolf Mooser, zurück in den Zug. Im Nostalgiezug erzählte er über seine Kindheit und seinen ersten Sommerjob auf dem Bahnhof in Täsch. Damals war er vom WC-Putzer bis hin zum Hilfskontrolleur für alles zuständig. Der Bahnhof ist für ihn bis heute ein spezieller Ort geblieben. Und auch das Zug fahren kann er heute als Pensionär so richtig geniessen./ba...

mehr

Täsch: Sicher ins Schwarze treffen

Gepostet von am Aug 13, 2013 in Täsch News | Keine Kommentare

Täsch: Sicher ins Schwarze treffen

Anvisieren, zielen und schiessen. In Täsch gibt es das Angebot des Tontaubenschiessens. Mit der rro-Erlebnisbahn testen wir uns in dieser Sportart. Gezeigt wird sie uns von Rafael Lauber./ik

mehr

Täsch: Wette eingelöst und angekommen

Gepostet von am Aug 13, 2013 in Täsch News | Keine Kommentare

Täsch: Wette eingelöst und angekommen

Die rro-Mitarbeiter Karin Imhof und Bruno Kalbermatten sind am Dienstag von St. Niklaus nach Täsch gelaufen. Grund dieses Marsches war eine verlorene Wette mit der Gemeindepräsidentin von St. Niklaus Gaby Fux-Brantschen. Diese schaffte es am Montag um 17 Uhr 12 Nikoläuse und 6 Schmutzlini auf den Bahnhof zu bringen. Gefordert waren 10 Nikoläuse und 5 Schmutzlini. Damit war die Wette für rro verloren. Für die beiden Mitarbeiter Karin Imhof und Bruno Kalbermatten hiess es nun: laufen. Begleitet wurden die beiden vom Maultier...

mehr

Täsch: Ab auf die Täschhütte!

Gepostet von am Aug 13, 2013 in Täsch News | Keine Kommentare

Täsch: Ab auf die Täschhütte!

Beim rro-Erlebnisbahnhalt in Täsch hat unsere Reporterin Maya Burgener die Täschhütte erkundet. Die Hütte liegt inmitten der Viertausender der Mischabelgruppe. Sie ist Ausgangspunkt für viele Hochtouren und Wanderungen. Während fünf Monaten im Jahr gilt sie als beliebtes Übernachtungsziel. Die Familie Lerjien führt die Hütte mit viel Leidenschaft und Herzblut./by

mehr

St. Niklaus: Zum Schulanfang ein Konzert bei rro

Gepostet von am Aug 13, 2013 in St. Niklaus News | Keine Kommentare

St. Niklaus: Zum Schulanfang ein Konzert bei rro

Die beiden jungen St. Niklauser Ueli und Diego Gruber gaben auf dem Bahnhof ein musikalisches Stelldichein. Der Montag, 12. August 2013, war für Diego und Ueli Gruber ein spezieller Tag. Es war einerseits der erste Schultag, andernseits gings nach der Schule direkt auf den Bahnhof St. Niklaus. Dort wartete bereits rro-Moderatorin Jacqueline Reljic. Nach einem kurzen Interview, in dem die beiden auch über ihren musikalischen Werdegang erzählten, gab es für die Anwesenden noch ein kurzes Ständchen mit Handorgel und...

mehr

St. Niklaus: Wette verloren – Täsch wir kommen

Gepostet von am Aug 12, 2013 in St. Niklaus News | Keine Kommentare

St. Niklaus: Wette verloren – Täsch wir kommen

Die Gemeinde St. Niklaus gewann die rro-Erlebnisbahnwette. Bruno Kalbermatten und Karin Imhof müssen laufen. rro hatte mit Gemeindepräsidentin Gaby Fux-Brantschen gewettet, dass es St. Niklaus nicht schaffe, bis 17 Uhr 10 Nikoläuse und 5 Schmutzlini auf den Bahnhof zu bringen. Punkt 17 Uhr standen jedoch 12 schöne Nikoläuse und 6 schwarze Schmutzlini auf dem Bahnhof. Damit ist die Wette verloren. Und die beiden rro-Mitarbeiter Bruno Kalbermatten und Karin Imhof laufen am Dienstag ab 8 Uhr von St. Niklaus nach...

mehr

St. Niklaus: Den Bergführerpionieren auf der Spur

Gepostet von am Aug 12, 2013 in St. Niklaus News | Keine Kommentare

St. Niklaus: Den Bergführerpionieren auf der Spur

In der alpinen Literatur trifft man immer wieder auf einen Namen: St. Niklaus. Der Lorbeerkranz für grosse und aussergewöhnliche Bergführer muss zweifellos St. Niklaus zugestanden werden. St. Niklaus entwickelte sich dank Josef Marie Lochmatter, seinem besten Freund Peter Knubel, seinem Schwager Alois Pollinger und Josef Imboden zum Zentrum der Bergsteigerschule in der Schweiz und zum Ausgangszentrum für anspruchsvolle Touren. Josef Marie Lochmatter und Peter Knubel waren die ersten kundigen Matterhornführer. Wie Markus Sarbach, Präsident des...

mehr

St. Niklaus: Wie kam die Scintilla AG ins Nikolaital?

Gepostet von am Aug 12, 2013 in St. Niklaus News | Keine Kommentare

St. Niklaus: Wie kam die Scintilla AG ins Nikolaital?

Seit 1947 ist die Scintilla AG mit einem Standort in St. Niklaus vertreten. Vor 66 Jahren fand die Scintilla AG ihr neues Zuhause in St. Niklaus. Und zwar im alten Grand Hotel. Angefangen mit 10 Mitarbeitenden entwickelte sich die Firma in den letzten Jahren immer mehr. Die heute über 500 Arbeitnehmenden stellen Zubehör für Elektrogeräte her und sind sogar Branchenleader in der Herstellung von Stichsägeblättern, wie Betriebsleiter Marzell Chanton im rro-Interview erklärte. Viele der Mitarbeiter arbeiten im Schichtbetrieb und bewirtschaften im...

mehr

Fiesch: Anforderungen an die Luftseilbahnen steigen

Gepostet von am Aug 12, 2013 in Fiesch News | Keine Kommentare

Fiesch: Anforderungen an die Luftseilbahnen steigen

Gemäss Heinz Imhasly werden die Aufgaben der Luftseilbahnen je länger je anspruchsvoller und vielfältiger. Der Geschäftsführer der Luftseilbahn Fiesch-Eggishorn arbeitet seit zwölf Jahren im Betrieb und weiss, was es für eine erfolgreiche Zukunft braucht. Ein guter und wichtiger Schritt in diese Richtung sei sicherlich die Verschiebung des Bahnhofs. Aber auch die Bewerbung des Goms für das nationale Schneesportzentrum sei zentral./rj

mehr

St. Niklaus: Eine Gemeinde verteilt auf 25 Weilern

Gepostet von am Aug 12, 2013 in St. Niklaus News | Keine Kommentare

St. Niklaus: Eine Gemeinde verteilt auf 25 Weilern

In St. Niklaus gibt es viele Weiler, die in den letzten Jahrzehnten mit dem Dorfkern zusammengewachsen sind. St. Niklaus weist eine ausgeprägte Streusiedlung auf. Das Dorf ist die Hauptsiedlung der Gemeinde St. Niklaus und liegt auf 1116 Metern über Meer. Der Dorfname stammt vom Kirchenpatron. Auch Herbriggen ist Teil von St. Niklaus. Herbriggen gehört politisch zu St. Niklaus. Ist seit 1933 aber eine eigene Pfarrgemeinde. Infolge Priestermangels betreut der Pfarrer von St. Niklaus auch die Pfarrei Herbriggen. Im rro-Interview Rafael Fux aus...

mehr

St. Niklaus: Sechstgrösste Gemeinde im Oberwallis

Gepostet von am Aug 12, 2013 in St. Niklaus News | Keine Kommentare

St. Niklaus: Sechstgrösste Gemeinde im Oberwallis

St. Niklaus ist Berg-, Tourismus- und Industriedorf. Die Gemeinde im Nikolaital zählt rund 2400 Einwohner. St. Niklaus ist eine langgezogene Talkesselgemeinde. Neben dem Hauptdorf liegen noch eine Anzahl kleinerer und grösserer Weiler. Die meisten davon säumen die Strasse nach Zermatt oder liegen leicht erhöht auf Rodungsterrassen. Die Besiedlung des Nikolaitals war wegen der steil abfallenden Felswände von jeher problematisch. Schneelawinen und Steinschlag halten noch heute die Bevölkerung in...

mehr

St. Niklaus: Ein Besuch im ‘Turu’

Gepostet von am Aug 12, 2013 in St. Niklaus News | Keine Kommentare

St. Niklaus: Ein Besuch im ‘Turu’

Mit der rro-Erlebnisbahn besuchen wir am Montag unter anderem das Bergführermuseum in St. Niklaus. 150 Jahre Bergführertradition sind hier im Nikolaital deutlich spürbar. Zaniglaser Bergpioniere sorgten weltweit mit Erstbesteigungen für Aufsehen. Zusammen erkunden wir das Leben und die Arbeit der Bergführer einst und heute. Im Naherholungszentrum besuchen wir zudem die Mühle und die Säge im Schwiedernen./ip

mehr