Schmale, kluge Büchlein

Im Buchhandel läuft einiges falsch. Und dies, obschon die Schweizerinnen und Schweizer letztes Jahr sage und schreibe 15 Millionen deutschsprachige Bücher gekauft haben. Pro Kopf der gesamten Schweizer Bevölkerung sind das drei Bücher pro Jahr. Man könnte sich über dieses gute Ergebnis ja auch freuen. Wollte man die Bücherverkäufe noch steigern, dann müsste man die…

Das Fräuleinwunder

Meghan Markle ist auch ein literarisches Fräuleinwunder. Der Ausdruck „Fräuleinwunder“ wird in verschiedensten Zusammenhängen verwendet, charakteristischerweise aber immer dort, wo junge attraktive Damen für ein Produkt werben. Meghan Markle ist ein Gewinn für das englische Königshaus (Bild), aber auch für die Wirtschaft und besonders auch für die Literatur. Das Fräuleinwunder ist seit Jahren in der…

Ein Vorlesetag

Der erste Schweizer Vorlesetag geht kommenden Mittwoch, 23. Mai, über die Bühne. Der Vorlesetag geht auf eine Initiative des Schweizerischen Instituts für Kinder- und Jugendmedien SIKJM zurück. In Kooperation mit Famigros und 20 Minuten sollen in der ganzen Schweiz private, schulische und öffentliche Vorleseaktivitäten stattfinden. Vorleseaktionen am 23. Mai können überall stattfinden: In Bibliotheken genauso…

Auf den Golanhöhen

Israel, dieser Keil in der arabischen Welt, hat mich seit jeher magisch fasziniert. Viermal war ich um die Jahrtausendwende in Israel. Jetzt ist Israel einmal mehr in den Schlagzeilen. Der Konflikt zwischen Israel und dem Iran eskaliert. Auf den Golanhöhen, an der Grenze zwischen Israel und Syrien, wird in diesen Tagen der zündende Funke gelegt….

Magische Geschichten

Ein neues Harry-Potter-Buch ist da! Zum 20-jährigen Jubiläum von „Harry Potter und der Stein der Weisen“ hat sich die Autorin Joane K. Rowling mit verschiedenen Verlagen arrangiert. Das Resultat davon war eine Ausstellung. Und auf Grund der Ausstellung entstand dann ein neues Buch, das die Leserinnen und Leser mitnimmt mitten ins Herz der Harry-Potter-Geschichten. Harry…

Selber texten – aber wie?

Selber texten zum Muttertag? Eine wunderbare Idee! Die Lyrikerin Jolanda Brigger-Ruppen schickt das Gedicht „Die Mutter“ für die Leserinnen und Leser meines Blogs, für Frauen, Männer, Eltern. Vielen herzlichen Dank, liebe Jolanda. Die Mutter, / eine Liebeswunde / unter der Erdkrümmung. / Die Mutter mit Blütenträumen / in den Augen, / und ihre Seele ein…

Mutter- und Vatertag

„Lieber Papa, eigentlich ist ja heute Muttertag, aber ich habe für dich auch etwas.“ Diesen Satz schrieb und schenkte mir früher einmal einer von meinem Jungs im zarten Kindesalter (Bild). An diesem Wochenende lassen wir unsere Eltern hochleben. Von Herzen gönnen wir Väter den Müttern ihren Muttertag. Gut, wir freuen uns natürlich, wenn man unseren…

Student sein, wenn die Veilchen blühen

Bei einem Besuch in Heidelberg war ich überrascht vom frohen und lustigen studentischen Treiben in der Altstadt. Jede studentische Verbindung hat ihre Kneipe, und stolz kündigen die Männer- oder Damenverbindungen ihren Stamm mit einem weithin sichtbaren Wirtshausschild an (Bild). Als ehemaliger Senior der Brigensis – ich führte die Briger Studentenverbindung im Jahr 1974 – war…

Das Leiden als Antrieb

Warum schreiben wir? Was treibt uns an? Marcel Eyer wartet mit einer überraschenden Antwort auf. Der Mensch handle nur unter dem Druck des Leidens, gibt er sich überzeugt. Und er formuliert pointiert: „Das Leiden hat den Menschen weiter gebracht als das Glück. Viele kreative Menschen sind nicht gesund.“ In seinem neuen Buch „Ketten“ illustriert er…

Poeten-Striptease

Gehören die Dichter mit ihren Gedichten einer nostalgischen Vergangenheit an? Entsprechen Gedichte überhaupt noch dem Zeitgeist? Die Antwort lautet: Ja und Nein. Das Buch ist nur eine von vielen Ausdrucksformen des Gedichtes, und ja, Gedichte in Buchform lassen sich kaum mehr verkaufen. Ein Blick auf die deutschsprachige Lyrikszene zeigt aber eine ganz neue Tendenz auf….