Ins Schwarze getroffen!

Der Schweizer Buchpreis geht an Peter Stamm! Peter Stamm gewinnt mit seinem nur 156 Seiten starken Roman „Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt“. Die Jury hat dieses Jahr ins Schwarze getroffen. Und auch ich habe für einmal ins Schwarze getroffen, mit meiner Prognose nämlich. Sowohl in meinem Blog vom 6. November als auch in meinen Literaturbeiträgen im…

Das war BBB – ein persönlicher Blick zurück

  Das Multimediafestival Berg Buch Brig geht heute Sonntag zu Ende. Fünfzig Veranstaltungen innert fünf Tagen – da war bestimmt für jeden und für jede etwas mit dabei. Bedeutenden Literatinnen und Literaten standen viele unbekannte Autorinnen und Autoren gegenüber, die aber alle mit viel Herzblut ihr Objekt der Begierde, den Berg, aus persönlicher Perspektive verherrlichten, verzauberten…

Der Bezwinger der Lüfte

Nur gerade ein Jahrhundert ist es her, da schienen die Alpen noch unüberwindbar. Nur mutigen Alpinisten gelang die Kletterpartie über die Alpen. Und über die Alpen fliegen? Wer sich nur schon mit derartigen Ideen herumschlug, der galt als wahnsinnig, verrückt und anmassend. Im Jahr 1910 trug sich dennoch Unglaubliches zu. Mit einem Blériot XI Eindecker schaffte…

Im Gespräch mit Felicitas Hoppe

In Deutschland ist sie die „fantastische Fabuliererin“: Felicitas Hoppe. Sie ist Trägerin des renommierten Büchner Literaturpreises. Und sie ist auch Spycherpreisträgerin. Ich durfte mich im Rahmen des Bergbuch-Festivals mit ihr unterhalten. Literarisch widmet sich Felicitas Hoppe momentan einer berühmten Walliser Frauengestalt. Es handelt sich um Ella Mayart (1903-1997), die in Chandolin, im Val d’Anniviers, lebte….

Die grosse Sehnsucht der Sandra Walser

Fernweh, Reisefieber und Abenteuerlust. Das ist es, was Sandra Walser motiviert. Im Rahmen des Bergbuch-Festivals berichtete sie von ihrer grossen Sehnsucht. Sie hat sich auf die Spuren des Abenteurers Hans Beat Wieland gemacht, eines Schweizer Künstlers. Dieser hat als einer der ersten sein Interesse auf die Erkundung der unberührten Berglandschaft Spitzbergens gelenkt. Dort oben, im ewigen…

Berge, multimedial dargeboten

Das Multimediafestival BergBuchBrig ist eröffnet. Das Festivalprogramm ist vielfältig. In den kommenden fünf Tagen gehen im Zeughaus Kultur während fünfzig Stunden Veranstaltungen über die Bühne. Dabei stehen Programmpunkte aus den Sparten Buch, Film, Fotografie, Musik und Theater an. Im Vortragsraum sind die Besucher zu Lesungen, Filmen, Konzerten und Bildprojektionen geladen. Die Internationale Buchausstellung „Montagnalibri“ wartet in…

Erzählnacht in allen Farben

Am Freitag, 9. November, steigt die 29. Schweizer Erzählnacht. Die Erzählnacht ist im Jahr 1990 unter meiner Leitung aus der „Oberwalliser Märlinacht“ hervorgegangen. Persönlich habe ich dieses nationale Literaturprojekt als Deutschlehrer am damaligen Oberwalliser Kindergärtnerinnenseminar in meiner Funktion als erster Projektleiter aufgegleist und geleitet. Mittlerweile ist die Schweizer Erzählnacht zum erfolgreichsten Schweizer Leseförderungsprojekt avanciert. 2017 fanden…

Das beste erzählerische Werk

Am 11. November wird der Schweizer Buchpreis verliehen. Mit dem Schweizer Buchpreis zeichnet der Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband SBVV jährlich das beste erzählerische oder essayistische deutschsprachige Werk aus. Schweizer Autorinnen und Autoren können sich über ihren Buchverlag bewerben. Preisberechtigt sind auch Literaten, die seit mindestens zwei Jahren in der Schweiz leben. Ziel des Schweizer Buchpreises ist…

Seelen-Striptease

Haben Sie Ihre Memoiren bereits geschrieben? Wenn nicht, dann wird es nun höchste Zeit. Ein Blick auf die Memoiren und Biographien dieses Herbstes zeigt die breite Palette von Persönlichkeiten, die ihr Innerstes zwischen Buchdeckeln vor der Öffentlichkeit ausbreiten. Das Spektrum reicht von grossen Literaten über Sportstars bis hin zur Pornodarstellerin. Von Theodor Fontane über Christine Lauterburg…

Im Nebel

Das Wallis ist weitgehend nebelfrei. Dies ist ein Faktum, um das uns die halbe Welt beneidet. Ein paar Gewitterwolken am Himmel, das ist schon das Ärgste, was uns meteorologisch passieren kann. In der Literaturgeschichte ist der Nebel eine Metapher für das Alleinsein und für die Einsamkeit. Kann der Nebel aber auch heilsam sein? Der Nebel umhüllt…