Pulitzerpreis für einen kleinen Lokaljournalisten

Heute habe ich in meiner Lokalzeitung gelesen, dass die Feuerwehr eine fünfköpfige Entenfamilie aus einem Schacht gerettet hat. Und ich habe auch gelesen, dass ein Altersheim mit Kuhmist beheizt wird. Das ist sicher gut zu wissen. Die Amerikaner pflegen in solchen Fällen zu sagen: Who cares? Der Amerikaner Art Cullen ist auch ein Lokaljournalist. Er hat soeben…

Wallisertitsch schriibu

Der Walliser Dialekt ist Kult. In der Literatur, in den Medien, in den sozialen Netzwerken. Doch wie soll man unser Wallisertitsch richtig schreiben? Kürzlich habe ich die Problematik mit den zwei Bilderbuch-Autorinnen Jacqueline Daria Burgener und Jeaninne Lerjen (Bild) einen Abend lang diskutiert. Die Ergebnisse dürften von allgemeinem Interesse sein. Es gibt zwar keine allgemeingültigen…

Patricia Aschiliers Fahrt ins Blaue

Sie war für mich ein Headliner am rro-Frühlingsfest: Patricia Aschilier, Autorin zweier überraschender Bücher. Ihr Erstling „Eine Fahrt ins Blaue“ passte perfekt zu einem literarischen Frühlingsfest. In der literarischen Romantik war die blaue Farbe die Farbe der Sehnsucht, der Wanderschaft und des Fernwehs. Patricia Aschiliers Geschichte „Eine Fahrt ins Blaue“ pervertiert die romantischen Vorstellungen in extremis. Doch ist dies durchaus auch im Sinne der literarischen Romantik,…

Laila Zurbriggen – Gewinnerin des Schreibwettbewerbs

Stolz durfte ich am rro-Frühlingsfest mit Laila Zurbriggen die diesjährige Preisgewinnerin des prestigeträchtigen Schreibwettbewerbs präsentieren. Vor genau 25 Jahren war der Schreibwettbewerb am Kollegium Brig aus der Taufe gehoben worden. Zufall oder nicht – auch der diesjährige Siegertext „Auge um Auge mit dem Ich“ befasst sich mit einem Alter Ego, das um 25 Jahre gealtert ist. Es…

Die literarischen Songtexte des Ensembles „Damenwahl“

Stimmungsvoll, gefühlsbetont und harmonisch – so durften wir das Ensemble „Damenwahl“ am rro-Frühlingsfest erleben. Wer bei den a capella – Auftritten der sechs Damen etwas genauer hinhörte, dem fielen die literarisch hochstehenden Songtexte auf, welche die Songwriterin Monika Gattlen für ihre Kolleginnen geschrieben und arrangiert hatte. „Die Damen wählen, was gesungen wird“, verriet mir Monika…

Ein Traumberuf: Die Belletristik-Verantwortliche

Am 20. April hatte sie am grossen literarischen  Frühlingsfest vor viel Studio-Publikum und im rro-Livestream (über 2000 Viewer) ihren grossen Auftritt: Noemi Schnydrig, deren Alltag sich vorwiegend in der fantastischen Welt zwischen Buchdeckeln abspielt. Die sympathische junge Frau verblüffte und faszinierte das fachkundige Publikum mit ihren profunden literarischen Kenntnissen. Sie ist Belletristik-Verantwortliche in der grössten hiesigen Buchhandels-Kette, den…

Fabelhaftes Frühlingsfest mit Text, Gesang und Rollenspiel

Live aus dem Studio Barrique übertrug rro gestern Donnerstag das „Literarische Frühlingsfest“ mit wärmenden Texten, mit mitreissenden Liedern und mit Tanzkindern, die dem Literaturabend einen frühlingshaft-lebendigen Charakter verliehen. Als Regisseur und Moderator dieses Abends darf ich ein begeistertes Fazit ziehen, dies vor allem auch auf Grund der wunderbaren Zusammenarbeit mit Profi-Kolleginnen und Kollegen aus den Sparten Literatur,…

Das literarische Frühlingsfest

Das literarische Frühlingsfest vom kommenden Donnerstag, den 20. April, kommt per rro-Livestream (ab 19.30 Uhr auf rro.ch) zu Ihnen nach Hause in die gute Stube. Das rro-Studio Barrique in Eyholz ist seit Tagen ausverkauft. Einige Höhepunkte des Literaturabends verrate ich Ihnen gerne. Damit sich bei Ihnen schon mal Vorfreude einstellt auf das literarische  Frühlingsfest. Angesagte Literaten und ihre…

Der alte Brauch des Osterlachens

Witze und Gelächter gehörten bis ins 19. Jahrhundert hinein fest zu jedem Ostergottesdienst. Das sogenannte Osterlachen wird mit der Auferstehungsfreude in Verbindung gebracht. Die Pfarrerin Gisela Matthiae hat darüber ein Buch geschrieben. Der Titel ihres Buches lautet „Wo der Glaube ist, da ist auch Lachen“ (Kreuz-Verlag, Freiburg). Wer bei uns zu Ostern einen Gottesdienst besucht, den…

Spaziergang am Ostermorgen

Er spaziert über die Felder draussen vor der kleinen Stadt. Es ist Ostermorgen und die Strassen sind voll mit Leuten, die das Glück des hohen Feiertags geniessen. Er vergisst seine traurige Situation und lässt sich von der Freude anstecken. Er gibt seiner Osterfreude lautstark Ausdruck mit dem Ruf: „Hier bin ich Mensch, hier darf ich’s sein!“…