Mein Blog Literatur – Rückblick und Vorschau

In eigener Sache. In den letzten Tagen des alten Jahres sind Rückblick und Vorschau angesagt. Im vergangenen Jahr durfte ich Sie, liebe Leserin, lieber Leser, als Literaturexperte begleiten. Literatur – dazu gehören die besten Geschichten und die spannendsten Sachthemen. Literatur mit mir, die gibt es einerseits als Beiträge in Originalton zum Mithören in Ihrem Lokalsender, andererseits zum Lesen im Blog Literatur als Hintergrund mit Text und Bild. Und ja, ich bin sehr gerne auch im Neuen Jahr wieder für Sie überall dort dabei, wo sich Autorinnen, Schriftsteller und Literaten eine Stelldichein geben.

Ein Blog Literatur eröffnet neue Perspektiven. Im Unterschied zu den Beiträgen in den Medien, die ich möglichst ausgewogen zu gestalten versuche, darf ich als Blogger persönlicher und subjektiver über die Welt der Literatur schreiben. Als Germanist und als Autor komme ich vom Schreiben her. Im Blog Literatur ist es mir erlaubt, auch pointiert eine eigene Meinung zu vertreten. Mein Blog hat eine Kommentar-Funktion. Hin und wieder bekomme ich ergänzende oder wertende Kommentare zugeschickt, was mich ganz besonders freut. Und ja, es gibt auch bei uns zahlreiche Autorinnen und Autoren, und auch diese schätzen meinen Blog Literatur, weil sie da eine ehrliche und – wie ich hoffe – auch fundierte und fachlich kompetente schriftliche Rezension zu ihrem Text, zu ihrer Präsentation oder zu ihrer Vernissage bekommen. Der Blog Literatur auf rro wird mittlerweile auch in der Fachliteratur zitiert, eine Anerkennung, die wir alle ganz besonders schätzen. Persönlich bin ich zu vielen Anlässen eingeladen, und selbstverständlich ist der Blog Literatur auch im Neuen Jahr ein guter Ort, um über kulturelle Events landauf und landab zu berichten, zu kommentieren oder zu diskutieren.

Der Blog Literatur ist ein weites Feld. Literatur ist heute ein wichtiger Bestandteil eines jeden kulturellen Anlasses. Da sind einerseits die Bücher, aber auch Filme und Theaterstücke gehören zur Literatur. Spätestens seit dem Literaturnobelpreis für den Musiker und Sänger Bob Dylan sind auch die Songwriter mit ihren Songs und Liedern ein wichtiger und anerkannter Bestandteil der Literatur. Ob gesungen, gespielt, gesprochen oder geschrieben – Literatur kommt heutzutage in mannigfachem Gewand daher.

Verständlich und populär. Mein Blog Literatur ist mit Medien verlinkt. Auch aus diesem Grund achte ich darauf, dass die Frau oder der Mann von der Strasse auch etwas mit meiner Schreibe anfangen kann. Ein Blog darf selbstredend auf wunde Stellen hinweisen, im Literatur Blog darf ich pointiert schreiben. Es ist mir zudem erlaubt, auch hin und wieder mal auf einem Nebengeleise zu fahren, also über etwas zu bloggen, was nicht eh schon überall in den Schlagzeilen ist. Vor allem sind mir eigene Begegnungen und Erlebnisse aus dem Umfeld des Literaturbetriebs immer wieder mal Antrieb und Motivation zum Schreiben. Literatinnen und Literaten von Milena Moser bis zu Martin Suter traf ich im vergangenen Jahr zu einem fachlichen und persönlichen Meinungsaustausch, aber auch mit ganz vielen regionalen Talenten sitze ich regelmässig zusammen zum Fachsimpeln, und da erfährt man die besten und packendsten Geschichten.

Meine Profession und meine Passion. Im Blog Literatur lassen sich Geschichten bestens aufarbeiten und verarbeiten. Immer wieder bieten sich gesellschaftlich relevante Themen an, die sich als trendig und aktuell erweisen. Dazu auch wünschenswerte oder manchmal auch fatale Entwicklungen, die regional, national oder weltweit die Menschen berühren und bewegen. Dieses weite Feld aus der Sicht des Literaten und Germanisten zu kommentieren und mit einem Hintergrund zu versehen – das ist meine Profession und meine Passion. Auch im kommenden Jahr. Schön, wenn auch Sie, liebe Leserinnen und Leser, Hörerinnen und Hörer, Autorinnen und Autoren, Literatinnen und Literaten, zuweilen mal reinschauen. In meinen Blog Literatur. Auf ein Neues!

Herzlich, Ihr Kurt Schnidrig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.